Höppner-Preis und IDB 2018

Erfolgreiche Segelwoche mit zwei tollen Events!

Wir gratulieren Bernd und Werner Tremmel aus Mörbisch vom Neusiedlersee in Österreich zum 1.Platz der Internationalen Bestenermittlung, die auf dem Plöner See beim SCVP ausgerichtet wurde und von Dienstagnachmittag bis Freitag stattfand.

Platz 1: Bernd und Werner Tremmel, YCM
Platz 2: Sven Düsener, PSV und Katrin Adloff, HYC
Platz 3: Wilhelm und Paschy Beckmann, SVOH

 

 

Wie sagt das alte 16er Sprichwort doch mal wieder treffend: „Wer den Höppner gewinnt, wird nicht Meister“. Herzlichen Glückwunsch an Wilhelm und Paschy Beckmann vom Dümmer in Niedersachsen, die den Gerhard-Höppner-Gedächtnispreis gewannen, der vorher am Montag und Dienstagvormittag ausgestellt wurde.

Nun der Reihe nach. In einer Gewaltaktion aufgrund des zu niedrigen Wasserstands musste die Veranstaltung kurzfristig vom Steinhuder Meer an den Plöner See verlegt werden. Ein großes Lob an das Orgateam mit Sven Düsener dem Klassenhäuptling, Volker Frerich dem 1.Vorsitzenden des SCVP und dem Revierobmann der 16er Jens Hucke. Stramme Leistung!
Der SCVP zauberte eine tolle Veranstaltung aus dem Ärmel und mit Philip Karlstetter vom Echinger Segelclub am Ammersee konnten wir einen kompetenten Wettfahrtleiter gewinnen, der uns, mit seiner Frau Susanne auf dem Startschiff, elf ( 11!) hervorragende Wettfahrten auslegte. Dank an euch beide und an die Wassermannschaft vom SCvP!!!
Dank auch an das Schiedsgericht unter der Leitung von Nick von Buddenbrock vom PSV, das nur einmal am Donnerstag zusammentreten musste.
In einem stark besetzen Feld mit 18 gestarteten Boote wurde auf hohem Niveau fair und sehr sportlich gesegelt und insbesondere die Frauenmannschaften und gemischten Crews mussten bei den Windverhältnissen oft über ihre Grenzen gehen, um mit den „ kräftigen Kerlen“ (gewichtstechnisch bevorteilt -der Red.) mitzuhalten.

Die Ergebnisse:
Höppner-Preis
IDB

 In Kürze gibt es Fotos!

Begonnen hatte die Segelwoche mit der ordentlichen Jahreshauptversammlung im „Fährhaus“  im Clubhaus des PSV in Plön. Hier machte die Hauptversammlung fast einstimmig den Weg frei für den zukünftigen Einsatz eines Gennackers auf dem 16qm-Jollenkreuzer frei. Im Anschluss ging es zur 60-Jahr-Feier in den SCVP.

Eine tolle Segelwoche liegt nun hinter den Teilnehmer. Es wurden viele neue Freundschaften geknüpft und und alte Bekanntschaften vertieft. Abseits vom Segeln genossen alle die familiäre Atmosphäre und es gab schon etliche Planungen für das große Segelevent im nächsten Jahr am Neusiedler See bei Bernd und Werner Tremmel in Mörbisch.
Die Österreichische Klassenvereinigung ist in Gründung und in 2019 soll die erste von drei Flottenmeisterschaften ausgerichtet werden, damit in 2021 die erste Österreichische Staatsmeisterschaft gesegelt werden kann.

Nun ist der Umzug eingetütet!

Grußwort zum 16er-Event

Liebe 16er-Seglerinnen und Segler,
Sehr geehrte Damen und Herren,

der Segel-Club von Plön e.V. freut sich, Ausrichter des „Gerhard-Höppner-Gedächtnis-Preises“ und der „Internationale Deutsche Bestenermittlung der 16-qm-Jollenkreuzer-Klasse“ sein zu dürfen.
Unser Club und seine Mitglieder werden alles daran setzen, den 16er-Seglerinnen und Seglern während der Meisterschaftswoche allerbeste Bedingungen zu bieten, und zwar sowohl in der Organisation der Regatten als auch im sonstigen gesamten seglerischen Umfeld.

Wir begrüßen alle Teilnehmer mit Ihren Gästen in unserem Verein und auf unserem Revier Gr. Plöner See.
In tiefer Verbundenheit mit dem Jollenkreuzer sind wir stolz, für Euch diese hochrangige Regattaserie ausrichten zu dürfen.

Gern begrüßen wir ebenfalls unsere Gäste aus Österreich, die Schiedsrichter und alle Gäste und danken allen Mitgliedern und Helfern des SCvP für Ihr Entgegenkommen und Ihr Engagement.

Wir wünschen allen eine störungsfreie An- und Abreise, spannende und doch erholsame Tage bei uns am Gr. Plöner See.

Soll der Beste gewinnen, ohne zu vergessen, dass der Erste nicht ohne den Zweiten kann.

Im Namen aller Mitglieder

Fritz-Volker Fredrich
1. Vorsitzender Segel-Club von Plön e.V

IDB 2018 wird kurzfristig an den Plöner See verlegt!

Das schöne Sommerwetter hat auch seine Schattenseiten. Seen und Flüsse trocknen immer mehr aus und die Flächen Binnengewässer in Niedersachsen sind besonders arg gebeutelt.

Nach diversen Telefonaten und E-Mails haben sich die Verantwortlichen vom HYC in Steinhude, der Klassenvereinigung und des SCVP am Ascheberger See in Plön entschieden, die Regatta nach Plön zu verlegen.

Das neue Programm werden wir zum Wochenende online stellen, hier wird noch fleißig dran gearbeitet. Ebenfalls geben wir dann einen neuen Termin für die Jahreshauptversammlung bekannt.

Der Vorstand