Nach der Saison ist vor der Saison

Rückblick 2021 und Ausblick auf 2022

Liebe 16er Seglerinnen und Segler,

Hinter uns liegt, aus seglerischer Sicht, ein trauriges Jahr. Die Gründe kennt jeder, da müssen wir nicht drüber lamentieren. Nachdem fast alle Regatten ausfielen, war es dann doch wenigstens ein schönes Trostpflaster, dass am Neusiedler See, unter Beteiligung Dreier deutscher Teams, die Burgenländische Meisterschaft beim Yachtclub Mörbisch ausgerichtet werden konnte. Glückwunsch an Bernd und Werner Tremmel, die Landesmeister wurden und an Marianne und Rainer Altvater, die auf den zweiten Platz segelten. Dritte wurden Helmut Tremmel und Christian Dunkel, die damit Vizelandesmeister wurden. Michael Rathmann und Dieter Conrad erhielten mit Platz 4 der Gesamtwertung die Bronzemedaille. Insgesamt waren 13 Teams angetreten!

Ende September konnte die Jahreshauptversammlung für 2019 nachgeholt und die reguläre Versammlung für das Geschäftsjahr 2020 abgehalten werden. Der 1.Vorsitzende, Sven Düsener, und die Kassenwartin, Marianne Altvater, wurden wiedergewählt. Rainer Altvater gab das Amt des Regattaobmanns an Jens Hucke aus Plön ab.

Ausblick 2022:

Wie auf der Hauptversammlung besprochen, wird die Klassenvereinigung mit einem Neubau auf der boot 2022 in Düsseldorf vertreten sein.

Das Wintertreffen ist in der Planung. Es geht voraussichtlich nach Potsdam, doch hierzu mehr vom neuen Regattaobmann Jens Hucke.

Die Termine für die Regatten sind bis auf den Schloss-Cup in Plön festgezurrt.

Highlights: IDB am Forggensee gemeinsam mit der Varianta DM, die österreichische Staatsmeisterschaft am Neusiedler See und der Gerhard-Höppner-Gedächtnispreis am Dümmer im Rahmen der P-Boot IDM.

Ihr fehlt uns!

Gastbeitrag zweier einsamer Segler

Schön war es am Neusiedler See

Da haben wir jetzt mal richtig viel Wasser im Dümmer und nun? Der See ist seit 4 Wochen völlig verkrautet! Mit dem S-Kreuzer kann man nicht rausfahren, na ja vielleicht zum Kaffetrinken nach Hüde. Vor Dümmerlohhausen ist es besonders schlimm.

Und wo konnten wir überall nicht hin zum Segeln. Aber ganz ehrlich, ihr fehlt uns!

Mit dem ein oder anderen mal eine WhatsApp austauschen reicht definitiv nicht aus. Und immer wenn wir auf die Bilder in der Küche schauen wird es uns ganz wehmütig: „weisste noch, damals in Berlin?“

Da hilft jetzt auch kein Fahrtensegeln. Wir fahren zwar mit der N22 nach Holland, aber das ist kein Ersatz: ihr fehlt uns!!!

Vielleicht fahren wir auch mit Doris und Wilhelm in die Bodden, da ist aber nichts entschieden, aber auch das ist kein wirklicher Ersatz…

Ihr fehlt uns!!!

Da hatten wir noch kein Kraut

Das Regattasegeln und unsere vielen Freunde aus Kiel, Plön, Steinhude, Dümmer, Duisburg, Ellertshäuser See, Ammersee, Neusiedler See -oder wo ihr auch alle herkommt- fehlen uns!

Marianne & Rainer Altvater

GER 426

Opa‘s Erbe